Oberberg-StiftungStiftungMedical Board

Medical Board

Die Oberberg Stiftung Matthias Gottschaldt (”Oberberg Stiftung”) hat ein wissenschaftliches Gremium ”Medical Board” berufen. Dieses besteht aus namhaften Experten, Medizinern aus Wissenschaft und Praxis.

So wird über die Oberberg Stiftung auch in der Oberberggruppe gewährleistet, dass neueste evidenzbasierte Erkenntnisse aus Wissenschaft in die Praxis der Kliniken übergehen und die Versorgung unserer Patienten stetig verbessert wird.

Der Vorstand der Oberberg Stiftung hat 2016 die Mitglieder des Medical Boards für die Dauer von zwei Jahren berufen. Dieses Gremium tagt an zwei Terminen im Jahr und steht über seinen gewählten Sprecher in regelmäßigem Austausch mit dem Vorstand der Stiftung.

Wesentlicher Inhalt der Oberberg Stiftung und damit auch des Medical Board ist der Austausch wissenschaftlicher Forschungsergebnisse sowie deren Transfer in die medizinische Praxis und in gesellschaftlich relevante Bereiche.

Die Oberberggruppe hat sich bereiterklärt, ihre Kliniken für Pilotprojekte zur Verfügung zu stellen.

Mitglieder des Medical Boards

  • Prof. Dr. med. Mathias Berger (ehemaliger Ärztlicher Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Freiburg)
  • Prof. Dr. med. Stefan Bleich (Ärztlicher Direktor der Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie, Medizinische Hochschule Hannover)
  • Prof. Dr. Thomas Ehring (Leitung des Lehrstuhls für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Ludwig-Maximilians-Universität München)
  • Prof. Dr. med. Falk Christoph Kiefer (Ärztlicher Direktor der Klinik für Abhängiges Verhalten und Suchtmedizin, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim)

Prof. Dr. med. Mathias Berger ist Vorsitzender des Medical Boards.

Prof. Dr. med. Mathias Berger, Prof. Dr. Thomas Ehring,
Prof. Dr. med. Falk Kiefer, Dr. med. Edda Gottschaldt,
Prof. Dr. med. Stefan Bleich, Dr. Ernst-Moritz Lipp (v.l.n.r.)

Zurück