Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Einstellung in Ihrem Browser können Sie der Annahme zustimmen oder diese ablehnen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Symposium: Seelische Gesundheit im Gesundheitswesen

15. März 2008

Aufgrund der groĂźen Nachfrage musste die Veranstaltung kurzfristig verlegt werden in das Atrium der Deutschen Bank, Unter den Linden in Berlin.

Dort hießen Dr. Edda Gottschaldt und Prof. Dr. Götz Mundle die vielen Gäste herzlich willkommen und stellten ihnen die international anerkannten Referenten vor.

Willigis Jäger vom Benediktushof Holzkirchen erklärte die „heilende Kraft unseres tiefsten Wesens“ und leitete die Gäste in einer „Übung der Stille“ an.

Prof. Marsha Linehan reiste extra aus den USA an und stellte die von ihr entwickelte Behandlungsmethode für Borderline-Persönlichkeitsstörungen, die Dialektische Behaviorale Therapie (DBT), vor.

Der schweizer Unternehmer Hans Jecklin berichtete über „Werteorientiertes Handeln in der Wirtschaft“ und zeigte auf, dass Unternehmertum nicht im Widerspruch zur gelebten spirituellen Haltung steht, sondern sogar ein Erfolgsfaktor ist.

Aus Wien kam Prof. Michael Musalek und hielt einen Vortrag über „Postmoderne Suchttherapie – von der evidence-based zu einer human based Medizin“.

Prof. Johannes Siegrist von der Universität Düsseldorf berichtete über „Werteorientierte Gratifikationssysteme im Gesundheitswesen“ und

Dr. Edda Gottschaldt und Prof. Götz Mundle stellten den praktischen Bezug her mit ihrem Vortrag „Seelische Gesundheit – ein Paradigmenwechsel im Gesundungsprozess und die therapeutischen Konsequenzen für die Oberbergkliniken“.

... zurĂĽck