Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Einstellung in Ihrem Browser können Sie der Annahme zustimmen oder diese ablehnen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Verleihung Wilhelm Feuerlein Forschungspreis 2012

Die Preistr√§ger des diesj√§hrigen Wilhelm Feuerlein Forschungspreises sind PD Dr. Sabine Vollst√§dt-Klein, Wissenschaftliche Angestellte in der Klinik f√ľr Abh√§ngiges Verhalten und Suchtmedizin, Zentralinstitut f√ľr Seelische Gesundheit, Mannheim, und Dr. phil. Matthis Morgenstern, Leiter der Abteilung ‚ÄěForschung und Pr√§vention‚Äú am Institut f√ľr Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord) in Kiel.

Am 03. Oktober 2012 √ľberreichte die Stiftungsvorsitzende der Oberberg Stiftung, Dr. med. Edda Gottschaldt, den Preis auf dem 5. Deutschen Suchtkongress in Berlin.

Sehen Sie dazu auch folgende Nachricht im Deutschen √Ąrzteblatt.

Der Preis wird alle zwei Jahre von der Oberberg Stiftung Matthias Gottschaldt in Kooperation mit der deutschen Gesellschaft f√ľr Suchtforschung und Suchttherapie (DG-Sucht), die das hoch renommiert besetzte Pr√ľfungskomitee stellt, vergeben. Er gilt als die bedeutendste Auszeichnung im deutschen Sprachraum im Bereich der Suchtforschung und Suchttherapie. ‚ÄěDie diesj√§hrigen Preistr√§ger haben mit ihren Untersuchungen die Forschung √ľber substanzgebundene Abh√§ngigkeiten in besonderem Ma√üe bereichert‚Äú, so Dr. Edda Gottschaldt bei der Preisverleihung.

PD Dr. Sabine Vollst√§dt-Klein untersuchte in ihrer Studie, wie die Entwicklung einer Substanzabh√§ngigkeit vom Anfang √ľber Gewohnheit bis zur Zwanghaftigkeit mit der Ver√§nderung des Reizverarbeitungsprozesses innerhalb des Striatums von ventral nach dorsal zusammenh√§ngt. Die Ergebnisse der Studie k√∂nnen u.a. einen wichtigen Beitrag zur Wirkung von Medikamenten in der Therapie sowie zum Therapie-Monitoring leisten. weiterlesen

Dr. phil. Matthis Morgenstern analysierte bestehende Untersuchungen zum Einfluss von Medien auf den Tabak- und Alkoholkonsum von Kindern und Jugendlichen. Im Ergebnis geben die Befunde u.a. Hinweise darauf, dass sowohl der Kontakt mit direkter Werbung f√ľr Tabak und Alkohol als auch der Kontakt mit filmisch dargestelltem Gebrauch von Tabak und Alkohol bedeutende Einflussfaktoren des Tabak- und Alkoholkonsums bei Jugendlichen sind. weiterlesen

 

Weitere Informationen zum Wilhelm Feuerlein Preis